Feb 25 2014

Moses teilt das Meer

Autor: . Abgelegt unter Überirdisches

Keine Kommentare

Apr 19 2013

Beim pinken Überraschungsei geht es nicht um Mädchen, sondern um Jungen | Aus Liebe zur Freiheit

Beim pinken Überraschungsei geht es nicht um Mädchen, sondern um Jungen | Aus Liebe zur Freiheit.

Ich sag’s direkt: Ich halte diesen Artikel für an den Haaren herbeigezogenen Schwachsinn!

Wie kann man nur in pinken Ü-Eiern ein “echtes gesellschaftliches Problem” sehen? Hat Frau Schrupp keine dringenderen Probleme? Soziale Ungleichheit, die immer größer werdende Kluft zwischen Arm und Reich – sind echte gesellschaftliche Probleme! Pinke Ü-Eier sind wohl eher eine Marketingmasche.

Den Gipfel der Paranoia erklimmt Frau Schrupp aber mit der Aussage das sich pinke Ü-Eier eigentlich an Jungen richten. Die vollkommen verquer auf Links gezogene Erklärung erinnert mich an die Theorien so mancher Verschwörungsgläubiger die sich die buntesten Geschichten aus den Fingern saugen, sie mit einer großen Protion Unwissenheit würzen und das Ganze dann mit den abenteuerlichsten Thesen zu stützen versuchen. Für alle die das jetzt nicht verstanden haben: Wenn man an simplen Tatsachen nur kompliziert genug herumdeutelt bekommt man immer einen echten Skandal.

Es kann z.B. auf keinen Fall sein das Ferrero aus Gewinnstreben versucht seinen Absatz zu steigern. Nein man will Jungs vor Mädchenkram schützen!

Es ist auch unmöglich das man versucht den Kindern anhand eines Auswahlkriteriums ein Spielzeug anzubieten das ihren Interessen entspricht! Nein man versucht Rollenbilder zu festigen.

Jetz mal ganz ehrlich, halbgas Frau Schrupp! Niemand verbietet den Eltern für ihre Jungs Pinke Ü-Eier zu kaufen oder für Mädchen die nicht pinken. Die Pinken sind Feenlastiger, die nicht Pinken sind Autolastiger. Hätte ich einen Jungen der gern mit Feen spielt dann kauf ich ihm die Pinken, gleiches gilt umgekehrt für Mädchen die gern mit Autos spielen.

Abgesehen davon sind es die Unterschiede die Menschen erst interessant machen, ich sehe beim besten Willen keinen Grund für diese bescheuerte Gleichmacherei.

Zum Abschluss noch eine Frage an den geneigten Leser und natürlich auch an die geneigte Leserin, die nicht kapiert hat das auch sie bereits mit “Leser” gemeint und somit auch einbezogen wurde: Warum zum Teufel hat die Natur nur zwei Geschlechter hervorgebracht?

Ein Tipp: Für den Fortbestand der Art hätte es ausgereicht wenn ein X-Chromosomensatz von einer Frau zur anderen gelangt wäre. Die Schnecken machen es vor! Alles Zwitter und keine Genderdebatte weit und breit.

Keine Kommentare

Mrz 25 2013

Meanwhile in heaven…….

Autor: . Abgelegt unter Überirdisches

Keine Kommentare

Dez 04 2012

Griechenland… mal wieder…

Autor: . Abgelegt unter Tagebuch

Ahhhhrrrrrgh!

Wie kann man nur so verblödet sein? Wir schmeißen den Griechen Unmengen von Geld in den Rachen und wer das kritisch sieht ist natürlich hier in Deutschland gleich wieder ein NAZI. So was dämliches! Es wird ja wohl noch erlaubt sein nicht jeden lieb zu haben! Und man wird sich ja wohl noch kritisch zu einigen Themen äußern dürfen!

Für alle Weltverbesserer die das hier lesen ZUM MITSCHREIBEN! Griechenland hat Jahrelang seine Bilanzen GEFÄLSCHT und die EU VORSÄTZLICH BELOGEN!

Und nein ich ich sehe hier KEINEN Unterschied zwischen dem griechischen Staat und dem Individuum denn in Griechenland gehörte und gehört Steuerhinterziehung zum “guten Ton”. Ich kann und will für die Griechen kein Mitleid aufbringen. Genau so wenig wie ich für diejenigen die ein “Hilfspaket” nach dem anderen schnüren und es in das bodenlose Fass Griechenland versenken Verständnis aufbringen will.

Vielleicht noch eine Notiz am Rande: Es ist nicht schlimm wenn ein Staat Pleite geht! Die einzigen die ihr Geld verlieren sind die Gläubiger des Staates, also vorwiegend Banken und andere Saaten, ja auch der eine oder andere Privatmann wird sein Geld dabei los… Und dann? Geht alles weiter wie bisher! Es wird für den betreffenden Staat teurer sich Geld zu leihen. Und?

Belize ging 2012 pleite, 2002 ging Argentinien pleite, 1998 Russland, 1923 und 1945 Deutschland. Irgendwie dreht sich der Planet trozdem noch!

Anstatt die Situation mit immer neuen Hilfszahlungen weiter zu verschlimmern sollte man lieber versuchen den Schaden zu begrenzen und nicht noch X andere Volkswirtschaften belasten!

Und ja, ich sehe es so das ich hier meine Steuern NICHT zahle damit die Griechen es in ihrem selbstverschuldeten Elend möglichst bequem haben!

Keine Kommentare

Nov 13 2012

Aritons Verkehrstipps: Blinken

Autor: . Abgelegt unter Meckern,Tagebuch

Der Deutsche an sich blinkt nicht gern! Nach Aussage einiger bekannter um den anderen Verkehrsteilnehmern die Überraschung beim plötzlichen Abbiegen nicht zu vermiesen.

Ich persönlich halte das ja für vorgeschobene Argumente. Ich glaube viel mehr das es der Gedanke an die Sicherheit der anderen Autofahrer ist der viele zum nichtblinken verleitet.

Zum einen gibt es unter den deutschen Autofahrern den “Menschenfreund” er möchte seine Mitmenschen, also die anderen Verkehrsteilnehmer, nicht mit unnützen Informationen wie “Ich würde gern meine Fahrtrichtung ändern” belasten. Er geht davon aus das zwei Tonnen Blech die sich bei ca. 160km/h um mehrere Meter zur Seite bewegen hinreichend deutlich sind. Und Recht hat er! Ein Blinker kann übersehen werden, zwei Tonnen Blech merkt man spätestens wenn man sie übersehen hat. Hier also ein deutlicher Sicherheitsgewinn.

Der zweite Typ des Nichtblinkers ist “der Überforderte”. Bei den vielen Dingen die man beim Autofahren gleichzeitig tun muss kann man schnell an seine Grenzen geraten. Gern sieht man den überforderten auf langen schnurgeraden Autobahnen auf denen er mit einer sagenhaften Geschwindigkeit von ca. 120km/h unterwegs ist. Er muss gleichzeitig das Gas zwischen Standgas und Bodenblech des Boliden halten. Das Lenkrad will bei derart anspruchsvollen Straßen, einem Ralleyfahrer gleich gebändigt werden. Und dann darf er auch das Atmen nicht vergessen. Auf dieser langen Liste taucht der Blinker natürlich nicht auf. Ralleyfahrer blinken schließlich auch nicht.

Typ drei “der Relativistische” -der mit Abstand häufigste der Nichtblinker und ein Sonderfall. Der Relativistische blinkt nämlich nicht nicht! Zur Erklärung dieses Phänomens müssen wir uns in die Tiefen der Physik vorwagen. Der Relativistische bewegt seinen Boliden nämlich bei Relativistischen Geschwindigkeiten – da kann einfach alles passieren. Meistens schlagen hinter ihm nur harmlose Pottwale und Petunientöpfe auf. Manchmal will er aber die Spur wechseln und hier wird’s schwierig. Er macht nämlich absolut ALLES richtig! Für andere nicht relativistische kommen  aufgrund seiner exorbitanten Geschwindigkeit von ca. 110,5 km/h allerdings Tachyonen-Quanteneffekte zum tragen und die Kausalkette löst sich in Wohlgefallen auf. So scheint es uns nicht relativistischen Autofahrern als würde er erst die Spur wechseln und erst später anfangen zu blinken. Manchmal wenn man mit nicht relativistischen 250 km/h auf so jemanden aufläuft erscheint es einem als würde der relativistische sogar erst Fahren dann blinken und ganz am Schluß gucken ob was kommt. Wie gesagt hier handelt es sich um Tachyonen-Quanteneffekte weil der relativistische in seiner Wahrnehmung relativ schnell zu sein glaubt – glaubt er auch es gibt nichts schnelleres als ihn.

Oder anders gesagt: Wie schwer ist es verdammt nochmal den Finger zum Blinkerhebel zu bewegen und zwar BEVOR man am Lenkrad dreht? – DÄMLICHE VOLLIDIOTEN!

Keine Kommentare

Okt 30 2012

Die Energiewende – vollkommener Blödsinn!

Autor: . Abgelegt unter Tagebuch

Energiewende

Kernkraft

Kernkraft die 2.

Endlich mal jemand der sich die Mühe gemacht hat den Ganzen Ökostromunsinn aufzudröseln. Ich sage es ja bereits seit Jahren, Energiewende und Kernkraft ausstieg sind vollkommen Schwachsinnig!Oben sind ein Paar Beispiele aber lest am besten das ganze Blog!

Aber ich kann ja viel erzählen, lest einfach mal ein bisschen.

Keine Kommentare

Sep 27 2012

Religionen gehören verboten!

… und Basta!

Und dann schimpft sich der Mensch Krone der Schöpfung, so ein Blödsinn! Es ist ja nicht so sehr das Problem das religöse Menschen an alberne Geschichten von omnipotenten Wesen glauben, von denen natürlich jeder Beweis fehlt. Es ist viel mehr die Tatsache das diese Idioten generell dazu tendieren anderen den Schädel einzuschlagen oder sich und andere zu sprengen!

Wieso macht man denn sowas? Das ist doch von vorn bis hinten behämmert!

Setzen wir mal voraus, irgendeine Religion hätte Recht. Dann würden alle die nicht dieser Religion angehören nach ihrem Tode eh bestraft. (Obwohl es dafür keinen Grund gibt!) Welchen Grund hat denn dann unser religiöser Rechthaber dann irgend wen zu hassen oder ihn gar zu töten? Das regelt doch laut Aussage von so ziemlich jeder Religion dann der Chef! Der einzige Grund dafür ist doch das religöse Menschen tief in ihrem Innern den Scheiß selber nicht glauben. Vielleicht haben sie auch nur Angst die Anderen könnten Recht haben.

Wie dem auch sei, mit Vernunft oder Weiterentwicklung hat das nichts zu tun. Eher mit Rückentwicklung!

Ich will ein Land in dem man von dem ganzen Religionsmist verschont bleibt! Wer betet fliegt raus!

Menschen kotzen mich von Tag zu Tag mehr an!

2 Kommentare

Sep 20 2012

Wie mir diese Religionsscheisse auf den Sack geht!

Autor: . Abgelegt unter Meckern,Überirdisches,Unteriridisches

Keine Kommentare

Jul 24 2012

Neues Webguerilla Bezahlsystem

Autor: . Abgelegt unter Dalbanesische Rautavistik

Keine Kommentare

Jun 27 2012

Muslime geißeln Kölner Beschneidungs-Urteil | WAZ.de

Autor: . Abgelegt unter Philosophische Plauderei,Tagebuch

Muslime geißeln Kölner Beschneidungs-Urteil | WAZ.de.

Erst mal muss man dem Kölner Landgericht gartulieren! Die kölner Richter haben etwas geschafft was zweitausend Jahre Menschheitsgeschichte nicht geschafft haben: Juden und Muslime gemeinsam vereint gegen das Beschneidungsurteil!

Es ist ja schon Beeindruckend wie sehr sich die Kaputten darüber aufregen können das sie nun nicht mehr an den Piephänen ihrer Söhne rumpizeln dürfen! Mir stellt sich dabei immer die Frage ,welcher ihrer zahlreichen Komplexe denn mit dem zurechtstuzen des Nachwuchspillemanns denn nun genau bedient wird?

Merkwürdig dabei ist das hauptsächlich Männer entrüstet zu sein scheinen das sie dem Söhnchen nun nicht mehr die Nudel kürzen dürfen. Haben die Angst das der Sohn mal nen längeren als der Papi hat? Oder stehen die drauf dem Stammhalter an der Nudel rum zu fummeln?

Letztendlich muss Gott sich vorwerfen lassen wiedermal Mist gebaut zu haben! Wenn Gott gleich richtig gearbeitet hätte wäre einiges anders:

  1. Es gäbe nur noch eine Religion, und zwar die richtige!
  2. Die Kaputten würden nicht finden an Gottes Arbeit nachbessern zu müssen!
  3. Es gäbe Bedienungsanleitungen zu jedem gelieferten Körper!
  4. Wer meint es besser als Gott zu wissen oder zu können würde sofort einen Bliz in den Arsch bekommen!

Keine Kommentare

Ältere Einträge »